AMAWATERWAYS BEGRÜSST DIE AMALUCIA IN DER EUROPÄISCHEN FLOTTE MIT EINER FRÖHLICHEN TAUFE

Abgebildet von links nach rechts: Rudi Schreiner, Präsident und Mitbegründer von AmaWaterways; Jackie Friedman, Präsidentin von Nexion und Patin von AmaViola ; Gerrie van Tiem, TeamCo Shipyard B.V; Marcel Zweers, TeamCo Shipyard B.V. Kristin Karst, Executive Vice President und Mitbegründerin von AmaWaterways; Will Farmer, Mitpate von AmaLucia; Colin Farmer, Senior Managing Director von Certares; Riley Farmer, Mitpate von AmaLucia; Kapitän Arjan; Patty Farmer, Großmutter von Will und Riley Farmer; Weinprinzessin Franciska; Bürgermeister Klaus Zapp; Weinprinzessin Mazi; Weinprinzessin Isabel

Die preisgekrönte Luxus-Flusskreuzfahrtgesellschaft AmaWaterways feierte die Taufe ihres neuesten Schiffes, der AmaLucia, mit einer festlichen Zeremonie in Rüdesheim, Deutschland, am Sonntag, den 31. Juli. AmaWaterways‘ Mitbegründer, Präsident Rudi Schreiner und Executive Vice President Kristin Karst, feierten gemeinsam mit den Taufpaten Will und Riley Farmer, den Kindern von AmaWaterways‘ Geschäftspartner Colin Farmer, die Taufe des neuesten Schiffs der Flotte von 26 branchenführenden Flusskreuzfahrtschiffen der Reederei.

„Wir blicken immer in die Zukunft und es ist nur passend, dass dieses neueste Schiff von Will und Riley Farmer getauft wurde, zwei wunderbaren Vertretern der zukünftigen Generation von Flusskreuzfahrern“, sagte Karst. „Ihre Liebe zum Reisen, ihre Offenheit für Veränderungen und ihr Respekt für die kulturelle Vielfalt verkörpern die Werte von AmaWaterways. Wir heißen sie mit Stolz in der AmaFamilie willkommen und können es kaum erwarten, zu sehen, welche aufregenden Abenteuer sie und AmaWaterways in den kommenden Jahren erwarten werden.“

Die generationsübergreifenden Feierlichkeiten begannen mit der Ankunft der Paten von AmaLucia in einem Weinbergstraktor. Die Gäste genossen Live-Musik sowie besondere Auftritte der Rüdesheimer Weinprinzessinnen und der Enkelkinder des Gründers des berühmten Siegfrieds Mechanisches Musikkabinett, die einige der faszinierenden Musikmaschinen zeigten, die ihr Großvater gesammelt, restauriert und ausgestellt hatte. In Anlehnung an eine mehr als 4.000 Jahre alte Tradition, die mit Schiffstaufen verbunden ist, assistierte Kapitän Arjan den Taufpaten Will und Riley Farmer, indem er eine Champagnerflasche gegen den Rumpf der AmaLucia schlug, was Glück für die bevorstehenden Fahrten bedeutete.

ähnliche Blogbeiträge  Mit Sicherheit buchen bei A-ROSA

Im Anschluss an die Taufe und das Abendessen fand auf dem Sonnendeck eine Party mit Live-Musik von David Onka, dem Corporate Musician von AmaWaterways, statt, der während der Zeremonie am Nachmittag auch seinen Originalsong „Ama Means Love (Family)“ vortrug.

„Partnerschaften sind sehr wichtig für den Erfolg von AmaWaterways und wir fühlen uns geehrt, die feierliche Taufe der AmaLucia mit Vertretern der Reisebranche, unseren Schiffsbauern, der Gemeinde Rüdesheim und natürlich unseren geschätzten Gästen, die in dieser Woche mit uns auf dem Rhein unterwegs waren, zu feiern“, sagte Schreiner. „Wir sind stolz darauf, dass die AmaLucia zusammen mit 19 anderen Schiffen unserer europäischen Flotte eine Green-Award-Zertifizierung erhalten hat, und wir verpflichten uns, nach innovativen Wegen zu suchen, um auf dem Weg zu noch mehr Nachhaltigkeit weiter voranzukommen, während wir in neuen Destinationen wie Kolumbien für 2024 eine Vorreiterrolle spielen.“

Die AmaLucia bietet 78 luxuriöse Kabinen, von denen die meisten über einen Doppelbalkon verfügen, so dass die Gäste während ihrer Reise einen Panoramablick und viel frische Luft genießen können. Zu den weiteren Annehmlichkeiten gehören ein Laufweg auf dem Sonnendeck, ein Pool mit Swim-up-Bar, ein Fitnessraum, eine kostenlose Fahrradflotte, ein professionell geschulter Wellness-Host an Bord, ein Massage- und Schönheitssalon und natürlich die exquisite Küche des Hauptrestaurants und des Spezialitätenrestaurants Chef’s Table mit regional inspirierten Gerichten und handverlesenen Weinen.

Als Schwesterschiff der preisgekrönten Schiffe AmaSiena, AmaLea und AmaKristina fährt die AmaLucia zwischen Amsterdam und Basel auf Sieben-Nächte-Routen auf dem Rhein, darunter „Bezaubernder Rhein“, „Fesselnder Rhein“ und „Weihnachtsmärkte auf dem Rhein“ mit verschiedenen Zwei-Nächte-Landpaketen vor und nach der Kreuzfahrt. Ab 2023 wird die AmaLucia auch die niederländischen und belgischen Wasserstraßen auf den Routen Tulip Time und Best of Holland & Belgium befahren.

Previous post Tipps für den Umgang mit den Bordveranstaltungen und Themenkreuzfahrten
Next post VIKING FEIERT 25 JAHRE PREISGEKRÖNTE EXPLORATION

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Social profiles

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.