Eine große Premiere auf dem Rhein: Ein neues Flaggschiff für die AMADEUS-Flotte

Am Mittwoch, den 29. Juni, wurde das 17. Schiff in einer langen Reihe von Schiffbauerfolgen in die AMADEUS-Flotte aufgenommen. Schiff in die AMADEUS-Flotte aufgenommen. Die Taufpatin Anna Lüftner enthüllte den Namen des 5-Sterne-Flussschiffs, AMADEUS Cara, vor der prächtigen Kulisse des Kölner Doms in Deutschland.

Nach einer fröhlichen Taufzeremonie und der traditionellen Segnung wurde das hochmoderne 135 Meter lange Flusskreuzfahrtschiff bei einer Rundfahrt auf dem Rhein glanzvoll in Szene gesetzt. Die AMADEUS Cara bietet maximal 162 Gästen einen unvergesslichen Flussurlaub mit einer Vielzahl von Annehmlichkeiten, darunter wunderschön eingerichtete, moderne Kabinen und kulinarische Köstlichkeiten auf höchstem Niveau.

Mit seinen Fensterfronten, die sich fast über die gesamte Breite der Kabinen erstrecken, vermittelt das Schiff ein beeindruckend luxuriöses Raumgefühl mit einer geschmackvollen und dennoch modernen Einrichtung. An Bord laden verschiedene Barbereiche zum Entspannen und Genießen ein: die „River Terrace“ am Bug, der „AMADEUS-Club“ am Heck, das „Café Vienna“ mit Blick auf den Haupteingang und die Panorama-Bar mit Tanzfläche. Der Empfangs- und Lobbybereich ist stilvoller als je zuvor und verspricht, jeden Auftritt zu einem großen Ereignis zu machen. Das großzügige Sonnendeck überrascht mit einem Al Fresco-Essbereich und einer Lounge, die auch auf Strecken mit niedrigen Brückenübergängen voll genutzt werden kann. Ein zeitgemäßer Wellnessbereich mit Massageservice und ein Fitnessraum lassen keine Urlaubswünsche offen.

Die AMADEUS Cara wurde bereits mit dem Green Award ausgezeichnet, da sie mit dem modernsten Schiffsmotor mit zukunftsweisender Technologie ausgestattet ist, der den CO2-Ausstoß deutlich reduziert. Außerdem verfügt das Schiff über ein hochmodernes Luftfiltersystem, das im gesamten Schiffsinneren für hygienische Luft sorgt.

ähnliche Blogbeiträge  Entdecken Sie den Frühling im arktischen Spitzbergen mit Lindblad Expeditions

Gebaut wurde die AMADEUS Cara auf der niederländischen Werft TeamCo Shipyard. Sie wird unter deutscher Flagge vor allem auf der Donau bis hin zum Donaudelta und dem Rhein unterwegs sein. Ihre Premierenfahrt startete am 2. Juli in Köln und führte über das romantische Rüdesheim, nach Wertheim, Würzburg, Bamberg und Nürnberg sowie über Regensburg nach Passau in Bayern.

Previous post Wie man sich auf die Unterhaltung und das Nachtleben an Bord einer Kreuzfahrt vorbereitet
Next post TRAVEL + LEISURE ERNENNT VIKING ZUR NR. 1 UNTER DEN HOCHSEELINIEN UND ZUR NR. 1 UNTER DEN FLUSSLINIEN BEI DEN „WORLD’S BEST“-AUSZEICHNUNGEN 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Social profiles

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.